Anzeige PARKSOMMER – das Kulturfestival geht in die dritte Runde

Chemnitz- Vergangenes Jahr lockte das Open Air Kulturfestival PARKSOMMER 18.000 Besucher an herrlich lauen Sommerabenden in den Stadthallenpark nach Chemnitz. Auch in diesem Jahr ist das Festival wieder vom 3. Juli bis 4. August mit einem abwechslungsreichen Programm aus den unterschiedlichsten Facetten und Genres zwischen Jazz & Soul, Klassik & Crossover, Folk, Singer-Songwriter, Poetry Slam, Kinderveranstaltungen und Yoga am Start.

In lockerer Liegestuhl-Atmosphäre können die Besucher täglich (außer Montag) das volle Sommerprogramm genießen.

29 Tage, 72 Veranstaltungen und rund 40 Akteure

Innerhalb der 29 Tage sind insgesamt 72 Veranstaltungen geplant, die von rund 40 Künstlern und Akteuren gestaltet werden.

Eröffnungsveranstaltung

Am 3. Juli wird der PARKSOMMER vom Studio W.M. - Werkstatt für Musik und Theater mit einem Konzert aus der Welt der Musicals eröffnet.
Ab 5. Juli gibt es dann jeden Tag (außer Montag) ein abwechslungsreiches Angebot.

Tägliche Veranstaltungen

ab 17 Uhr: Programm für die Kids mit Hula-Tanz, Basteln mit Holz, Vorlasen, Kinderyoga
ab 18 Uhr: Yoga für alle
ab 20 Uhr: Abendprogramm

Überblick Abendprogramm

Dienstag: Jazznacht
Mittwoch: Folkmusik
Donnerstag: Klassikabend
Freitag: Poetry-Slam
Samstag: Singer-Songwriter
Sonntag: Womans-Night

Growdfunding-Plattform zur Finanzierung

Alle Veranstaltungen sind und bleiben kostenfrei, damit möglichst viele Chemnitzer möglichst schrankenlos teilnehmen können. Doch ohne Eintrittsgelder und Förderer wäre so ein Projekt natürlich nicht möglich. Der Veranstalter C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH hat deshalb bereits seit dem ersten PARKSOMMER 2017 ein Growdfunding-Projekt mit der Volksbank Chemnitz eG gestartet.
Dabei geht es darum, dass jeder Chemnitzer für jede Veranstaltung soviel bezahlt, wie er möchte. Neben der Möglichkeit die Online-Plattform www.viele-schaffen-mehr.de/parksommer2019 zu nutzen, wird es bei jeder Veranstaltung auf dem Festivalgelände einen Stand geben, an dem der freiwillige Obolus entrichtet werden kann. Das Geld kommt ausschließlich den Künstlern und der Produktion zu Gute. Dank zahlreicher Unterstützungen aus dem vergangenen Jahr kann der PARKSOMMER auch in diesem Jahr stattfinden. Das Geld, das dieses Jahr zusammenkommt, dient dazu das Kulturfestival für 2020 abzusichern. Die Unterstützer bekommen dafür auch ein kleines Dankeschön. Für 5 Euro gibt es z.B. ein Festivalbändchen.

"Bereits zum dritten Mal in Folge haben wir für den PARKSOMMER ein Growdfunding-Projekt auf unserer Plattform "viele schaffen mehr" aufgelegt", so Gunnar Bertram, Vorstandsvorsitzender der Volksbank eG. Er ist überzeugt, dass "die kulturelle Belebung der Chemnitzer Innenstadt und der Region auch für uns als Bank und Teil des Wirtschaftsstandortes ein wichtiger Aspekt ist. Jeder kann dort mit einem selbst gewählten Betrag dazu beitragen, dass der PARKSOMMER in dieser Form stattfinden kann. Dabei fördern wir als Bank das Vorhaben mit einem Co-Funding von 25 Prozent aus dem eigens eingerichteten Spendentopf. Der Erfolg der vergangenen beiden Jahre zeigt, dass die Idee der gemeinschaftlichen Unterstützung eines solchen Veranstaltungsangebotes sehr gut bei den Menschen in unserer Region ankommt."

Bis zum 11. August 2019 ist die Plattform für den PARKSOMMER freigeschalten.

Alle weiteren Informationen zum PARKSOMMER, dem Programm und den Akteuren finden Sie auch unter: www.parksommer.de.