Partielle Sonnenfinsternis in Sachsen am Freitag

Auf Freitag freuen sich derzeit viele Astronomie-Fans. Gegen 9.30 Uhr wird sich der Mond zwischen Sonne und Erde schieben. In Dresden wird die maximale Verdeckung um 10.46 Uhr erreicht sein.+++

Auch das Palitzsch Museum in Dresden-Prohlis freut sich auf die Finsternis und möchte dieses seltene Ereignis gebührend feiern.

Wie in einer Simulation nachgestellt, wird die Sonne zu rund 71 Prozent verdeckt sein. In Dresden wird die maximale Verdeckung um 10.46 Uhr erreicht sein. Zu wünschen bleibt nur, dass das Wetter durchhält.

Mit einer 70 prozentigen Wahrscheinlichkeit wird die Sonnenfinsternis in Dresden aber sichtbar sein.

Auch im Astroclub Radebeul kann man das Naturereignis mit verschiedenen Teleskopen beobachten.

Folgen der Sonnenfinsternis können laut Meteorologen eine kurzzeitige Verdunklung und eine Abkühlung der Temperatur sein. Wegen des schlagartigen Abfalls der Sonneneinstrahlung kann es außerdem zu Problemen mit dem Stromnetz kommen.

Um irreparable Schäden an den Augen zu vermeiden, sollte jeder Beobachter des Spektakels nicht ohne entsprechende Schutzbrille in die Sonne schauen. Diese kann man beispielsweise in Optikgeschäften kaufen.

Im Video sehen Sie die Interviews mit Robert Neukirch, Leiter des Palitzsch Museum & 

 

Martin Fiedler, Vorsitzender des Astroclubs Radebeul.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar