Partnerschaftliche Unterstützung für Europa 2025

Chemnitz - Die Partnerstädte Chemnitz und Ljubljana haben eine Kooperationsvereinbarung im Bereich Kultur geschlossen.

Mit dem Ziel eines engen und freundschaftlichen Austauschs zwischen den Städten sollen neue Impulse für die kulturelle Entwicklung beider Städte geschaffen werden.

Die Idee für diese Vereinbarung gaben die beiden Bewerbungsteams Ljubljana 2025 und Chemnitz2025. Beide Städte wollen sich für die Entwicklung von gemeinsamen internationalen Kulturprojekten einsetzen und sich gegenseitig bei der Bewerbung um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025 unterstützen.

Konkret sind folgende Schwerpunkte festgelegt:

  • Wissens- und Erfahrungsaustausch bei der Entwicklung von Kulturstrategien und ihrer Umsetzung
  • Unterstützung von lokalen Akteuren und deren Initiativen, sich für gemeinsame europäische Förderungen zu bewerben
  • Entwicklung von gemeinsamen Kulturprojekten für die Bewerbung um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ mit dem Ziel, dass diese unabhängig vom Titelgewinn umgesetzt werden
  • Austausch von Künstlern und Künstlergruppen im Zuge von Residenzprogrammen

Zudem wurden Themen bestimmt, auf die sich die Zusammenarbeit konzentriert. Dazu zählen unter anderem:

  • kulturbasierte nachhaltige Stadtentwicklung
  • aktive Bürgerschaft durch Teilnahme am kulturellen Leben
  • digitale Transformation in der Kultur
  • Kultur und Kunst in den Stadtteilen
  • Paradigmenwechsel im Bereich Mobilität durch Kultur
  • Kultur als Mittel zur Bewusstseinsbildung für Umwelt- und Klimaangelegenheiten

Foto: Die Chemnitzer Delegation zu Gast bei Zoran Janković, Oberbürgermeister von Ljubljana (Foto: Stadt Ljubljana)