Paten für Flüchtlinge zeigen wie Integration gelingen kann

Leipzig – Singen verbindet – nicht nur Generationen, sondern auch Kulturen. Das weiß auch Petra Köpping: Um sich bei Ehrenamtlichen für ihre Integrationsarbeit zu bedanken, überreichte die Staatsministerin am Donnerstag Freikarten für die Leipziger Mitsingnacht. 

Damit wurde das Patenschaftsprogramm „Ankommen in Leipzig – Paten für Flüchtlinge“ gewürdigt. Bei dem Projekt unterstützen Ehrenamtliche geflüchtete Menschen in vielfältiger Weise.

Einer dieser Geflüchteten ist Ali Pirabi. In der Familie Patzig hat er eine Patenfamilie gefunden, die genauso musikbegeistert ist wie er selbst. Regelmäßig musizieren sie gemeinsam. Um Lieder aus Alis Heimat zu singen, lernt Karin Patzig sogar etwas Persisch.

Die Freikarten für die „Leipziger Mitsingnacht“ werden nun an die ehrenamtlichen Paten verteilt. Chorleiter und Initiator für die Veranstaltung in der Peterskirche ist der Singer-Songwriter Neo Kaliske.