Patenschaft für Chemnitzer Leopard

Der persische Leopard „Bakou“ aus dem Tierpark Chemnitz hat einen neuen Paten.

Die Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz-Helbersdorf hat die Patenschaft für das 13 Jahre alte Tier übernommen, das bereits zwei Mal im Tierpark für Leopardennachwuchs sorgte.

Im Beisein von Kindern des ebenfalls unterstützten AWO-Kinderhauses „Schmetterling“ übergaben Vertreter des Tierparks sowie des Fördervereins Tierparkfreunde Chemnitz e.V. am Montag der WCH die Patenschaftsurkunde. Im Gegenzug übergab das Wohnungsbauunternehmen dem Tierpark einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro. Das Geld kommt zu einem Großteil den Tieren im Chemnitzer Tierpark zugute.

Darüber hinaus werden damit aber auch Freiland-Artenschutzprojekte gefördert, die zur Erhaltung bedrohter Tierarten beitragen. Der Tierpark beteiligt sich unter anderem an 25 Erhaltungszuchtprogrammen und internationalen Zuchtbüchern für bedrohte Arten.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!