Patenschaft vom Bundespräsidenten

Familie Sonntag aus Chemnitz-Wittgensdorf hat am Freitag ungewöhnlichen Besuch bekommen.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig war bei der Familie zu Gast und überbrachte eine Patenschaftsurkunde des Bundespräsidenten Horst Köhler. Hintergrund ist die Geburt des siebenten Kindes der Sonntags im August vergangenen Jahres.

Der Bundespräsident übernimmt für das siebente Kind einer Familie die Ehrenpatenschaft – ein symbolischer Akt, der vor allem die besondere fürsorgende Verpflichtung des Staates für kinderreiche Familien zum Ausdruck bringen soll.

Als Patenschaftsgeschenk überweist der Bundespräsident zudem 500 Euro an die Familie. Und auch von der Stadt bekamen die Sonntags noch ein kleines Präsent. Neben einem Blumenstrauß spendiert die Stadt der Familie zusätzlich eine Jahreskarte für den Chemnitzer Tierpark.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!