12 Jahre Bauzeit haben endlich ein Ende – Das Paulinum in Leipzig ist eröffnet

Leipzig – Nach über 12 Jahren Bau wurde das Paulinum am Freitag feierlich eröffnet. Festreden und vielfältige Musik erklangen im Saal, der die Anwesenden mit seiner beachtlichen modernen Architektur und idealer Akustik beeindruckte.

In den nächsten drei Tagen wird es verschiedene Veranstaltungen im Gebäude geben. Rektorin Beate Schücking ist gespannt auf das Feedback der Leipziger. Auch Erick van Egeraat erlebte den Saal zum Festakt das erste Mal in voller Besetzung. Der Architekt des neuen Unigebäudes freut sich über das Resultat seiner Arbeit.

Sowohl kirchliche als auch wissenschaftliche und musikalische Veranstaltungen können hier in Zukunft stattfinden.
Mit dem gewaltigen Te Deum ging die Eröffnungsveranstaltung zu Ende. Ein neues Wahrzeichen für Leipzig erstrahlt nun in der Innenstadt.