Pegel der Elbe in Dresden sinkt

Seit Montag Nachmittag ist an der Elbe in Dresden ein langsam sinkender Wasserstand zu beobachten. Für die Elbe im Stadtgebiet gilt weiter die Hochwasser-Alarmstufe 1.  +++

Zeigte die Pegelmess-Stelle bis Montag 15 Uhr noch 4,12 Meter an, so wurde nachts 3 Uhr die 4-Meter-Marke erreicht. Dienstag Morgen 7 Uhr stand das Wasser bei 3,94 Meter, mittags 11 Uhr sind 3,85 Meter zu registrieren. 

Straßen sind wegen des Hochwassers nicht gesperrt.

 Nutzungseinschränkungen gibt es auf tiefliegenden Abschnitten des Elberadweges und elbnahen Parkplätzen und Zufahrten.

Für die Vereinigte Weißeritz und den Lockwitzbach in Dresden besteht derzeit keine Hochwassergefahr.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!