„Performance zum Stein“ 2010

Der Mittelsächsische Kultursommer läuft derzeit auf Hochtouren.

Porphyrbruch Rochlitzer Berg

Am Freitag fand einer der vielen Höhepunkte der Veranstaltungsreihe im Rochlitzer Porphyrsteinbruch statt. Vor einmaliger Kulisse gaben eine Abba-Rivival-Show und die beste europäische Genesis und Phil Collins Coverband ihr Können zum Besten. Und wir waren, auf der schon lange vorher ausverkauften Veranstaltung, mit der Kamera dabei.

Ein Konzerterlebnis der besonderen Art erlebten die zahlreichen Besucher am vergangenen Freitag im bekannten Rochlitzer Porphyrsteinbruch. Unter dem Titel „Performance zum Stein“ gehört diese Veranstaltung seit Jahren zu den Highlights des Mittelsächsischen Kultursommers.

3.200 Karten wurden zum Open-Air am Freitagabend verkauft – mehr geht nicht! Und so drängten sich die Besucher bei bester Laune dicht an dicht auf der warmroten Naturkulisse des Steinbruchs.

Und auf der Bühne begann der Abend mit der großen ABBA-Revival-Show der Gruppe „A4u“. Mit nahezu allen Klassikern der schwedischen Kultband holte die Gruppe nicht nur ein gutes Stück 70-Jahre-Feeling zurück, sondern heizte den Fans auch richtig gut ein. Doch der eigentliche Höhepunkt des Abends startete erst mit Einbruch der Dunkelheit.

„Farben der Fantasie“ – The Best of Genesis und Phil Collins. Mit „Invisible Touch“ begeisterte die beste europäische Genesis und Phil Collins Tributeband das Publikum in der einmaligen Kulisse des Porphyrbruchs mit einem Erlebnis, dass unter die Haut ging.

Eine perfekt inszenierte, minutiös auf die Werke von Genesis und Phil Collins abgestimmte Multimedia-Show begleitete diesen 2,5-stündigen musikalischen Leckerbissen. Das Spiel mit Farbe, Musik sowie Licht- und Lasereffekten konnte die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern auch in diesem Jahr wieder absolut begeistern. Eine gigantische Show inklusive Mitsinggarantie und das Wetter hat in diesem Jahr auch mitgespielt.

Jetzt bleibt eigentlich nur noch die Frage, wie der Mittelsächsische Kultursommer dieser Veranstaltung im kommenden Jahr noch eins drauf setzten will.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar