Personelle Konsequenzen in der Korruptionsaffaire

In der mutmaßlichen Korruptionsaffaire in Sachsen gibt es erste personelle Konsequenzen.

Innenminister Albrecht Buttolo hat Aufgaben im Innenministerium neu verteilt.

Demnach wurde der Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz, Rainer Stock, ins Innenministerium versetzt und übernimmt dort das Referat Recht der Polizei .

Sein Nachfolger wird Reinhard Boos, der bisher das Referat Ausländer- und Asylangelegenheiten geleitet hat.

Mit der Ablösung Stocks folgte Buttolo einer Empfehlung der Geheimdienstkontrolleure im Landtag. 

Unterdessen hat die Staatsanwaltschaft Dresden bereits am 8. Juni das Landesamt für Verfassungsschutz um die Herausgabe der 15 ooo Seiten starken Akten  zur Korruptionsaffäre bis zum 1. Juli ersucht.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar