Petition des Kulturfestival Palais Sommer

Dresden - Der Palais Sommer am Japanischen Palais in Dresden gehörte in diesem Jahr zu einem der wenigen Kunst- und Kulturfestivals, die nach einem genehmigten Hygienekonzept mit insgesamt  fast 100.000 Besuchern stattfinden konnten. Die Veranstalter sind sehr zufrieden und haben große Pläne.

Die Sehnsucht vieler Dresdner und Dresdnerinnen im coronabedingt ausgedünnten Kulturangebot Sachsens ist groß: Gestillt werden konnte das Verlangen nach Konzerten, Kunst und Gemeinschaft zum Beispiel beim fünfwöchigen eintrittsfreien Festival Palais Sommer am Japanischen Palais in Dresden. Den Abschluss bildete am 23. August die große Klassiknacht. Die finnische Sopranistin Camilla Nylund und das Ensemble Mediterrain gaben dabei Werke von Vivaldi, Mozart, Tschaikowski und Puccini zum Besten. 

Rund 92.000 Besucher zog es in diesem Sommer zu den mehr als 180 Veranstaltungen der insgesamt bereits 11. Auflage des Palais Sommers. Auf dem Programm standen Konzerte, Malerei, Kino und der beliebte Klassiker Yoga im Park.

Ein Team von 120 Mitarbeitern hat das Festival auf die Beine gestellt. Veranstalter Jörg Polenz ist stolz auf diese Leistung und hat auch schon Pläne für das nächste Jahr. Besonders das Thema Inklusion soll dabei stärker berücksichtigt werden. So sollen im nächsten Jahr geistig und körperlich behinderte Menschen in das Palais Sommer-Team integriert werden, erklärt Polenz. 

Doch die Vision der gemeinnützigen Palais Sommer-Gesellschaft geht noch weiter. Nachdem der Park aus dem "Dornröschen-Schlaf" geholt wurde, sollen in Zukunft auch im Japanischen Palais, dessen Eigentümer auch der Freistaat ist, selbst Veranstaltungen stattfinden. Dies blieb bisher verwehrt. Aus diesem Grund haben die Festivalmacher vor einigen Tagen eine Petition gestartet. Sie wünschen sich einen Runden Tisch mit den Verantwortlichen.

In wenigen Tagen sind über 2.900 Unterschriften eingegangen. Alle Dresdner und Dresdnerinnen können das geplante Gesamtkonzept für die Nutzung des Japanischen Palais unter www.palaissommer.de/petition unterstützen. 

Der grobe Plan für den kommenden Palais Sommer steht bereits. Vom 16. Juli – 22. August 2021 soll das eintrittsfreie Kunst- und Kulturfestival wieder im Garten des Japanischen Palais stattfinden. Ob dann bereits in dem prächtigen Barockgebäude selbst Veranstaltungen stattfinden werden, wird sich zeigen.