Petra Borges verabschiedet sich in den Ruhestand

Die langjährige Chemnitzer Kulturamtschefin Petra Borges ist am Donnerstag in den Ruhestand verabschiedet worden.

Im Kraftwerk überbrachten ihr neben Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig noch viele weitere Vertreter der Stadt und Weggefährten Glückwünsche für die Zukunft. Petra Borges hat das Kulturamt unserer Stadt von 1991 bis 2008 geleitet. In Chemnitz hat sie während ihrer Amtszeit an der Verwirklichung zahlreicher kultureller Projekte wie der Eröffnung des Kulturhauses DAStietz Anteil gehabt. Aus dem Kulturamt wird zum 1. August das Kulturbüro, die Aufgaben bleiben gleich. Kommissarischer Leiter wird der bisherige Kulturreferent Bernd Ruscher.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar