Peugeot fliegt in den Dorfbach – Fahrer verletzt

Ein Peugeot hat am frühen Freitagmorgen in Taura bei Burgstädt den “Abflug“ gemacht und ist kopfüber in einem Dorfbach gelandet. Bei seinem Flug hatte der Peugeot noch einen Telefonmast “gefällt“. +++

 
Fahrer verletzt, Telefonmast „gefällt“  

Ein Peugeot hat am frühen Freitagmorgen in Taura bei Burgstädt (Landkreis Mittelsachsen) den „Abflug“ gemacht und ist in einem Dorfbach gelandet. Das Auto war gegen 05.15 Uhr auf der Burgstädter Straße auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern gekommen, hatte einen Honda gestreift und war nach einer Flugphase dann kopfüber in einem Dorfbach gelandet. Bei seinem Flug hatte der Peugeot noch einen Telefonmast „gefällt“. Offenbar hatte eine Leitplanke wie eine Art Schanze gewirkt.

Der Fahrer wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. Der etwa 30-jährige Mann konnte sich aber noch selbst aus dem Autowrack befreien. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. 

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar