Peugeot schießt an Leitplanke entlang und überschlägt sich

Am Sonntagmorgen kam es auf der A13 zwischen Marsdorf und Dreieck Dresden Nord zu einem schweren Unfall. Eine junge Frau (28) verlor die Kontrolle über ihren Pkw.

Auf der nassen Fahrbahn kam sie ins Schleudern, wahrscheinlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit. Als der Wagen nach rechts abdriftete geriet sie in die Leitplanke, die durch die Geschindigkeit des Wagens wie eine Rampe wirkte. Der Peugeot hob ab und überschlug sich bevor er auf der Fahrbahn stehen blieb. 
Der 30-jährige Beifahrer wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert. Ersten Meldungen zufolge war er offenbar nich angeschnallt. Seine Verletzungen waren so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste. Die Frau erlitt einen Schock. 
Am Pkw entstand Totalschaden. Der Verkehr musste wegen der Sperrung der Unfallstelle mehrereStunden umgeleitet werden.