Pfandringe – auch bald in Leipzig?

Leipzig – In Mülltonnen wühlen, um sich mit Pfandflaschen etwas zu verdienen. Das ist leider immer noch für viele Realität.

Das Jugendparlament Leipzig möchtet dem nun entgegen wirken und hat einen Antrag bei der Stadt gestellt, Pfandringe an öffentlichen Mülltonnen anzubringen. Dadurch soll das Sammeln von Pfandflaschen menschenwürdiger gemacht werden. Nun will der Stadtrat abstimmen, ob der Antrag bewilligt wird. Für Norman Volger vom Bündnis 90/Die Grünen ist der kritische Standpunkt der Stadtverwaltung fragwürdig.

Die Stadtverwaltung hatte sich vorab gegen den Antrag ausgesprochen, da nicht gesichert ist, ob solche Pfandringe den Vandalismus mit Flaschen steigert und somit mehr Müll gemacht wird. Auch die Freibeuterfraktion spricht sich gegen den Antrag des Jugendparlaments aus.

Der Antrag für die Pfandringe ist aber keineswegs neu. Bereits im vergangen Jahr versucht man die in Städten wie Hamburg und Berlin schon üblichen Pfandringe auch nach Leipzig zu bringen.
Ob der neue Antrag bewilligt wird, entscheidet sich dann am Mittwoch bei der Stadtratssitzung.