Pfarrer Wild gestorben

Der ehemalige Chemnitzer Pfarrer Mathias Wild ist gestern Nacht im Alter von 49 Jahren gestorben.

Er erlag einem langjährigen Krebsleiden. Mathias Wild hatte seine Tätigkeit als Pfarrer aufgrund seiner Krankheit aufgeben müssen. Er engagierte sich aber weiterhin in vielen Belangen der Stadt, insbesondere im kulturellen Bereich. So hatte er das Festival Tage der jüdischen Kultur ins Leben gerufen und war Vorsitzender der Deutsch-Isrealischen Gesellschaft. Er leitete das Evangelische Forum in Chemnitz. Außerdem war Mathias Wild langjähriger Fraktionsvorsitzender der Partei Bündnis 90 / Die Grünen. Bei der diesjährigen Kommunalwahl wurde er erneut in den Stadtrat gewählt.Die Beisetzung und die Trauerfeier finden am kommenden Montag statt.