Pferdeausflug endet tödlich

Hartenstein: Am Mittwochmorgen, gegen 2:00 Uhr, befuhr ein 26-Jähriger mit einem Lkw-Zug die A 72 in Fahrtrichtung Chemnitz.

Es kam zum Zusammenstoß mit den Pferden auf der Fahrbahn. Bei diesem Unfall wurden vier Pferde getötet, eine Stute erlitt schwere und ein Fohlen leichte Verletzungen. Der Fahrzeugführer wurde durch die Kollision ebenfalls leicht verletzt. Die Autobahn blieb in Richtung Chemnitz für mehrere Stunden gesperrt. Der Wert der Pferde wurde auf ca. 17.000 Euro geschätzt, am Lkw-Zug entstand Sachschaden von 20.000 Euro, an den Anlagen der Autobahnmeisterei Chemnitz wurde ein Schaden von 500 Euro festgestellt.

Die Pferde stammten von der nahegelegenen Koppel einer Pferdepension. Obwohl noch nicht abschließend geklärt ist, wie und warum die Tiere zur Autobahn gelangten, wurde gegen den Halter der Pferde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar