Pfingstwochenende noch nichts vor? – Kleine Sächsische Schweiz erkunden

Wehlen - Pfingsten steht vor der Tür – die Wettervorhersage stimmt aktuell vorsichtig optimistisch für das lange Wochenende. Wer neue Ziele im Elbsandsteingebirge in Sachsen erkunden möchte, der findet eine Miniaturvariante - die "Kleine Sächsische Schweiz" - in Dorf Wehlen.

Auf einer Fläche über 8000 m² erstreckt sie sich, die "Kleine Sächsische Schweiz" in Dorf Wehlen. Hier können die bekanntesten Felsformationen der Gegend erkundet werden. Mit viel Liebe zum Detail wurden teilweise in hauseigenem Sandstein verschiedene Ausflugsziele der Sächsisch-Böhmischen Schweiz nachgebaut.

Wer keinen Winkel des Parks übersehen möchte, dem sei eine Fahrt mit der hauseigenen Parkeisenbahn empfohlen. Auf einer Strecke von knapp einem Kilometer wird der Park innerhalb von etwa 10 Minuten komplett durchfahren. Ein Besuch lohnt sich, auch wer den Miniaturpark schon öfter erkundet hat, denn aktuell wird an vielen Neuerungen gebaut. Bereits fertiggestellt ist ein neues Riesentrampolin. Derzeit wird unter anderem an einer Nachbildung des Wagner-Denkmals vom Liebetaler Grund gearbeitet.

Jan Lorenz ist nicht nur Inhaber der Kleinen Sächsischen Schweiz sondern auch Steinmetzmeister. Die Werkstatt, in der die Nachbildungen aus Sandstein entstehen, liegt direkt nebenan. Diese Art von Authentizität ist ihm besonders wichtig.

Wer also nicht genau weiß, was er sich in der Sächsischen Schweiz näher anschauen möchte, findet vielleicht hier im Miniaturpark entsprechende Inspiration. Aber auch als eigenständiges Ausflugsziel ist die kleine Variante der Elbsandsteingebirgsregion geeignet.