Pflanzkartoffelmarkt auf dem Dresdner Altmarkt

Am Sonnabend von 10 bis 17 Uhr können sich Kleingärtner und Kartoffelliebhaber über Anbau und Sorten informieren. +++

ie Fachberater des Sächsischen Qualitätskartoffelverbandes geben Tipps und Empfehlungen zu Sortenauswahl, Anbaubedingungen, Düngung und Pflanzenschutz. Neben dem zertifizierten, in Sachsen vermehrten Pflanzgut werden auch Speisekartoffeln verkauft.

Sie heißen „Soraya“, „Melody“ oder „Princess“: Insgesamt 13 Sorten – von früh- bis spätreifend und von mehlig- bis festkochend – stehen auf dem Markt zur Auswahl. Die Sorte „Blaue St. Galler“ zeichnet sich durch eine blau-violette Färbung aus. Auch die beliebten Sorten „Adretta“ und „Laura“ haben die Kartoffelexperten dabei.

Egal, ob Landwirtschaftsbetrieb oder Kleingärtner, alle profitieren von der Qualität des angebotenen sächsischen Pflanzgutes. Die in Sachsen vermehrten Pflanzkartoffeln sind an das regionale Klima angepasst und haben eine kräftige Triebkraft. Zudem ist sortenechtes, sortenreines und gesundes Pflanzgut garantiert, gekennzeichnet durch die Aufschrift „Zertifiziertes Pflanzgut“ auf der Packung.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!