Pflanzung jetzt im „Meerchenwald“

Meerane. Es gibt viele Anlässe, um in Meerane ein Bäumchen zu pflanzen, deshalb sind schon zwei Hochzeitswälder voll belegt.

Meerane (UW). Seit 1994 wurden im „Meeraner Hochzeitswald“ jährliche Baumpflanzungen durchgeführt – bis 2004 im Hochzeitswald am Verbindungsweg Seiferitzer Allee im Wirtschaftszentrum, von 2005 bis 2008 im Hochzeitswald am Westweg. Nunmehr werden die Pflanzungen im „Meerchenwald“ fortgeführt. Die nächste Pflanzung findet am 8. November, 10 Uhr, im Meeraner „Meerchenwald“ statt. Wer ein Bäumchen pflanzen möchte, muss dies bis spätestens 14 Tage vorher im Standesamt anmelden. Zur Auswahl stehen verschiedene Arten von Bäumen, so dass hier jeder ganz nach seinen Wünschen einen Baum auswählen kann. Für die Pflanzung am 8. November 2009 stehen folgende Baumsorten zur Auswahl: Spitzahorn, Winterlinde, Sommerlinde, Buche, Obstgehölze, Wildobst, Eiche, Vogelbeere, Kastanie. Die Kosten pro Baum betragen 85 Euro.

Paare, die den Bund fürs Leben geschlossen haben oder ein Ehejubiläum begehen, haben hier Bäume gepflanzt. Doch auch bei anderen Anlässen ist es bei den Meeraner Bürgerinnen und Bürgern inzwischen eine liebe Tradition geworden, ein Bäumchen zu pflanzen, z.B. zur Geburt eines Kindes, zum Schulanfang, zur Jugendweihe und zur Konfirmation, zu Jubiläumsgeburtstagen oder auch, um an einen lieben Menschen zu erinnern. Auch von Vereinsgründungen oder Klassentreffen künden die Bäume im Hochzeitswald.
Die Baumpflanzung selbst hat sich zu einem bunten, fröhlichen Ereignis entwickelt. Der Meeraner Bürgermeister und die Standesbeamtinnen können dazu stets viele Besucher begrüßen, da die Baumpflanzung bei vielen „ganz in Familie“ gefeiert wird. Auch eine musikalische Umrahmung und ein Glas Sekt zum Anstoßen fehlen bei diesem Anlass nicht.