Pflichtsieg beim Tabellenschlusslicht

Die Chemnitzer Fighting Kangaroos sammeln weiter Punkte.

Nach dem 3:1-Heimerfolg gegen den TV Hülzweiler ließen die „Kängurus“ einen 3:0-Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht TG Biberach folgen.

Der Chemnitzer Zweitligist kam nur schwer in Fahrt. Die Block- und Feldabwehr der „Biber“ stand gut und brachte viele Angriffsbälle zurück. So kamen die Spielerinnen vom Chemnitzer Polizeisportverein nach klarer Führung und mehreren Satzbällen im zweiten Durchgang sogar ins Hintertreffen – mussten ihrerseits Satzbälle der Gastgeberinnen abwehren.

Beim Stand von 29:28 nutzten die „Kängurus“ ihre Chance zum entscheidenden Punktgewinn im zweiten Durchgang.

Nach 69 Spielminuten siegte der Tabellensechste aus Sachsen ohne Satzverlust gegen die Oberschwaben.

Der Chemnitzer Trainer meint, in diesem Jahr müsste man vor jedem Team auf der Hut sein. „Wenn der Tabellenvorletzte gegen den Spitzenreiter gewinnt, dann kannst du gegen jeden verlieren“, erzählt der Chemnitzer Trainer.
Er meint damit das Spiel des VfL Nürnberg gegen TSV Sonthofen, bei dem am Ende ein 3:1 gegen den Tabellenführer feststand.

Schon am kommenden Samstag müssen sich die Chemnitzerinnen in der Sporthalle an der Forststraße gegen den Favoritenschreck aus Nürnberg beweisen.

Hier geht es zur offiziellen Homepage der Fighting Kangaroos!

Und hier lesen Sie alles aus der Chemnitzer Welt des Sports samt aktuellen Ergebnissen!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar