Pflücken von Märzenbechern verboten

Das Amt für Umweltschutz weist darauf hin, dass in freier Natur wachsende Märzenbecher besonders geschützt sind. +++

Sie dürfen nicht gepflückt werden, auch nicht für einen kleinen Frühlingsstrauß. Wer dem zuwiderhandelt, kann mit einer Geldbuße geahndet werden.

Leipzig verfügt mit dem Auwald über eines der größten Märzenbecher-Vorkommen Sachsens.

Die Stadt Leipzig hat ein Merkblatt erarbeitet, das Auskünfte zum Thema Naturschutz und Sammeln von Pflanzen gibt. Es ist in den Bürgerämtern erhältlich und im Internet abrufbar (www.leipzig.de/de/buerger/umwelt/publikationen). Interessenten können sich auch direkt an das Amt für Umweltschutz wenden.