Pfortensteg wird erst ab Mitte August saniert

Die Sanierungsarbeiten am Pfortensteg über die Chemnitz verzögern sich.

Statt wie geplant am Montag beginnen diese nun erste Mitte August. In vollem Gange sind dagegen die Reparaturarbeiten an den Gerichtstreppen. Derzeit wird eine Drainage gelegt, damit das Wasser unter den Treppen künftig besser abfließen kann, anschließend erfolgt die komplette Sanierung. Im April war bei Instandsetzungsarbeiten festgestellt worden, dass die Gerichtstreppen einsturzgefährdet sind. Unter den Stufen und an der Stützwand waren große Hohlräume entdeckt worden. Wieder benutzbar sollen die Treppen erst sein, wenn auch die beiden Brücken am Pfortensteg saniert sind.