Phantombild soll falschen Wasserwerker entlarven

Plauen: Nach knapp einem Dutzend Betrugsanzeigen gegen einen falschen Wasserwerker ist es der Polizei nun gelungen ein Phantombild zu erstellen.

Zeugen beschreiben den bisher Unbekannten als etwa 40 bis 50 Jahre alt und circa 1,80 Meter
groß. Er soll einen Dreitagebart tragen.

Dem Mann wird vorgeworfen sich unter Vorwand Zutritt zu Wohnungen von Rentnern
in Plauen verschafft zu haben.

Seinen Opfern erklärte er den Wasserdruck prüfen zu müssen. Dabei entwendete der Mann geschickt verschiedene Wertgegenstände sowie Bargeld.
 
Die Serie begann im November letzten Jahres. Anfang März wurde bei der Polizei der bislang letzte Fall angezeigt. Hinweise zur Identität des Mannes nimmt das Revier in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar