Junge Pianisten musizieren für schwerkranke Kinder

Leipzig – Die Klavierschüler der Schola Arssynerga gestalteten am Donnerstagabend in den Eventräumen des Gondwanalands eine besondere Benefizveranstaltung zu Gunsten des TABALUGA Kinderheims der Volkssolidarität für schwer traumatisierte Kinder.

Ungewöhnliche Klänge drangen aus Richtung des Gondwanalands, als sich dort eine ganz besondere Benefizveranstaltung ereignete. In deren Mittelpunkt stand der Leitspruch „Kinder musizieren für Kinder“, denn zu Gusten des TABALUGA Kinderheims der Volkssolidarität für schwer traumatisierte Kinder gestalteten junge Pianisten der Klavierschule „Arssynerga“ ein buntes Programm, bestehend aus Klavierstücken und Gedichten.

Unter der Leitung der Pianistin und Musikpädagogin Stephanie Dathe und mit der Unterstützung von Leipzig Pianos, der Agentur Fromm und Fröhlich, des Zoos und der Volkssolidarität, entstand zum bereits fünften Mal ein schöner Neujahrsempfang, welcher nicht nur Kindern zugute kommt, sondern auch von Kindern aktiv gestaltet wurde.

Die Kinder gestalteten das Konzert nicht nur musikalisch – die Klavierschülerin Pauline Braune führte zudem mit selbst gestalteten Moderationen durch den Abend. Im Anschluss an das Konzert waren die Gäste noch zu einem leckeren Buffet eingeladen. Und auch eine nächtliche Tour durch das Gondwanaland durfte zum Abschluss eines gelungenen Abends nicht fehlen.