Pieschen hat jetzt eine „Wohlfühlschule“

Die 106. Grundschule ist jetzt eine „Wohlfühlschule“. Was genau das ist – das haben wir zur heutigen Wiedereröffnung nach umfangreichen Sanierungsarbeiten in Erfahrung gebracht.

Mit einem selbst geschriebenen Theaterstück haben die Schüler der 106. Grundschule ihr frisch saniertes Schulhaus heute wieder eröffnet. Die alte Turnhalle ist noch ein Relikt aus vergangenen Zeiten – daneben entsteht schon eine neue, und davor glänzt das nagelneu sanierte Schulhaus – das das die Schüler heute in Besitz genommen haben.

Das Schulgebäude vom Typ „Dresden“ stammt aus dem Jahr 1972 und hatte eine Sanierung bitter nötig. Neu sind Fenster, Teile des Daches, Sanitäranlagen, Heizung und große Teile der Innenausstattung. Mit Aufzug und barrierefreiem Zugang ist die Schule jetzt auch behindertengerecht ausgestattet.

Derzeit besuchen 360 Kinder die vierzügig ausgelegte Grundschule – im nächsten Schuljahr sollen es 400 sein. Wohlfühlschule – Leben, Lernen, Lachen – so das Motto der Schule.

2,5 Millionen Euro hat die einjährige Sanierung gekostet, 1,5 Millionen aus Mitteln der Stadt und 1 Million aus Fördermitteln des Freistaates.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.