Pillnitzer Kamelienhaus öffnet seine Türen

Es ist wieder soweit, die Pillnitzer Kamelie beginnt zu blühen. Langsam springen – frost- und schneegeschützt – seit einigen Tagen die ersten Blütenknospen auf. +++

Dieses Schauspiel können Besucher ab dem 22. Februar  hautnah erleben, denn das Kamelienhaus öffnet für die nächsten ca. zwei Monate seine Türen. Der 8,60 Meter hohe und knapp elf Meter breite Baum wird dann, wie in jedem Jahr, seine glockenförmigen, karminroten Blüten tragen. Die blühende Kamelie ist bis Mitte April täglich von 10 bis 17 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt kostet 2,- Euro und ermäßigt 1,- Euro. Wer noch mehr blühende Pflanzen sehen will, geht ins Palmenhaus, da das Ticket für den Besuch des Palmenhauses am gleichen Tag gilt. Ebenso können die Besucher des Palmenhauses das dort gekaufte Ticket am gleichen Tag auch für das Kamelienhaus nutzen.

Pünktlich zur Kamelienblüte haben die jährliche Keramikausstellung und der Verkaufsstand für Kamelienableger im Bootskeller der Pillnitzer Schlossanlage geöffnet. Kleine und größere Ableger der Pillnitzer Kamelie können ab sofort zum Preis von 12 und 20 Euro erworben werden. Töpfer der Sächsischen Landesinnung des Töpfer- und Keramikhandwerks präsentieren und verkaufen handgefertigte Übertöpfe und eine Vielzahl an Gebrauchskeramik.

Der Eingang zum Bootskeller befindet sich im Wasserpalais direkt an der Freitreppe zur Elbe.

Quelle: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!