Piranhas dürfen weiter von DHB-Pokal träumen

Die Piranhas Markranstädt spielten am Samstag in der 1. Qualifikationsrunde des DHB-Pokals gegen den Drittligisten HSV 1956 Marienberg.

Der Viertligist aus Markranstädt kam dabei erstmals eine Runde weiter. Vor allem durch eine starke Leistung in der Abwehr könnten die Markranstädterinnen einen sechs Tore Vorsprung herausspielen und so mit einem 13:7 in die Pause gehen.

Doch in der zweiten Hälfte häuften sich die Fehler bei den Gastgebern. Auch weil sie mit Kim Bretschneider eine wichtige Stütze im Abwehrgefüge aufgrund einer roten Karte nach drei Zeitstrafen verloren, wurde das Spiel noch einmal spannend.

Für Trainer Michael Zita ist der Leistungseinbruch in der zweiten Hälfte auch auf die starke Leistung in der ersten Hälfte zurückzuführen.

Am Ende siegten die Piranhas verdient mit 22:20. Die komplette Partie des SC Markranstädt gegen HSV 1956 Marienberg sehen Sie am Montag um 19:30 Uhr auf 8Sport.