Pistolenmann erbeutet Bargeld am helllichten Tag in Dresden

Gestern Nachmittag ist ein 39 Jahre alter Mann von zwei Unbekannten mit einer Pistole bedroht und beraubt worden.+++

Aus dem Polizeibericht: 

Zeit:        09.01.2012, gegen 14.00 Uhr
Ort:        Dresden-Tolkewitz

Der 39-Jährige hatte den Vormittag über in einer Spielhalle an der Schandauer Straße verbracht. Dort gewann er an einem Geldautomaten rund 700 Euro Bargeld. Mit dem Gewinn machte er sich gegen 14.00 Uhr auf den Nachhauseweg. An der Straßenbahnhaltestelle „Urnenhain“ stieg der 39-Jährige aus der Bahn und lief das letzte Stück zu seiner Wohnung auf der Löwenhainer Straße. An der Haustür wurde er von zwei Unbekannten festgehalten und mit einer Pistole bedroht. Sie forderten die Herausgabe seines Geldes. In der Folge entrissen ihm die Täter rund 700 Euro. Danach flüchtete das Duo.

Den Ermittlungen der Dresdner Kriminalpolizei zufolge, hat zumindest einer der Täter den Geldgewinn des 39-Jährigen in der Spielhalle beobachtet. Weiterhin war das Räuberduo dem Opfer offenbar mit einem Pkw auf dem Nachhausweg gefolgt.

Einer der Täter ist etwa 30 Jahre alt, ca. 160 cm bis 165 cm groß und von kräftiger Gestalt. Er hatte dunkle, sehr kurze Haare und sprach mit osteuropäischem Akzent. Zur Tatzeit trug er ein graues Kapuzenshirt und eine blaue Jeanshose. Er bedrohte den 39-Jährigen mit der Pistole.

Der zweite Täter ist zwischen 30 und 40 Jahre alt, etwa 160 cm bis 165 cm groß und von normaler Gestalt. Er hatte einen Kinnbart. Zur Tatzeit trug er eine schwarzes Kapuzenshirt sowie eine schwarze Jeanshose.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kann Aussagen zur Identität der beschriebenen Personen machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!