PKW-Einbrüche in Chemnitz – Die Polizei infomiert

Diese Szenen häufen sich in den vergangenen Wochen in Chemnitz – Blitzeinbrüche in PKW.

Erst in der vergangenen Nacht haben unbekannte Täter die Seitenscheiben von drei Fahrzeugen eingeschlagen, um an Wertgegenstände im Inneren zu gelangen.

Wir haben Polizeihauptmeister Roberto Walther und seinen Auszubildenden Martin Seufzer begleitet, um zu schauen, wie leichtsinnig einige Chemnitzer ihren PKW zurücklassen.

Dabei können die Besitzer solche Taten mit etwas Vernunft und Disziplin vermeiden, so Pressesprecher Rafael Scholz der Polizeidirektion Chemnitz.

Interview: Rafael Scholz – Polizeidirektion Chemnitz

Die Häufigkeit solcher Einbrüche hat in der Chemnitzer Innenstadt einen leichten Anstieg zu verzeichnen.

Interview: Rafael Scholz – Polizeidirektion Chemnitz

Schon kleinste Hinweise – zum Beispiel eine Handyhalterung an der Frontscheibe, ist für die Täter meist ein Indiz dafür, dass sich weitere Wertgegenstände sich im Inneren befinden könnten.

Interview: Rafael Scholz – Polizeidirektion Chemnitz

Auch heute haben Fahrzeugführer den Tätern wieder einmal alles präsentiert – wie zum Beispiel Taschen, Jacken und Elektonik-Zubehör.

Damit Sie nicht Opfer solcher Blitzeinbrüche werden rät die Polizei Folgendes:

Interview: Rafael Scholz – Polizeidirektion Chemnitz

Pflegedienste sollten in diesem Zusammenhang ihre Mitarbeiter auch noch einmal schulen, damit solche Szenen nicht zur Realität werden.