PKW geht in Flammen auf bei -18 °C

Ein PKW brannte am Freitagmorgen bei -18 °C auf der S 262 kurz vor dem Gasthof „Brettmühle“ in Königswalde.

Beim Eintreffen der 15 Einsatzkräfte aus Königswalde brannte der Ford Mondeo im Motorbereich in voller Ausdehnung.

Steffen Mroske, Wehrleiter der Feuerwehr Königswalde: „Wir löschten den Brand mit Wasser und Schaum“. Die Motorhaube mussten wir mit einem Spreizer öffnen.“

Probleme gab es auch bei den tiefen Temperaturen. So zeigte das Thermometer an der Einsatzstelle -18 °C an. „An unserem Tanklöschfahrzeug gefror nach 2 Minuten die Pumpe ein. Somit konnten wir nur mit dem restlichen Wasser den Rest löschen.“

Damit die Schläuche nicht eingefrieren wurde das Wasser ständig am Fließen gehalten.

Die S 262 blieb für die Löschmaßnahmen voll gesperrt. Außerdem vereiste die Straße durch die Löschmaßnahmen.

Fotos: Bernd März