Crash auf Leipziger Straße

Chemnitz – Am Samstagmorgen kam es auf der Leipziger Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem drei Personen, darunter 2 Kinder, verletzt wurden.

Ein 33- Jähriger Mann war mit einem Seat auf der Leipziger Straße unterwegs.  Eines der Kinder im Seat hatte auf Höhe Wittgensdorfer Straße seinen Sicherheitsgurt gelöst. Daraufhin bremste der Seat-Fahrer scharf ab und fuhr nach rechts, um das Kind auf dem Rücksitz wieder anzuschnallen. Die nachfolgende Fahrerin eines Citroen hatte laut Polizei das Bremsmanöver wohl zu spät bemerkt und fuhr dem Seat auf.

Bei dem Zusammenstoß verletzen sich die 58-jährige Citroen-Fahrerin, sowie die zwei und acht Jahre alten  Kinder im Seat. Die drei Verletzen mussten anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos sind vermutlich Schrott, die Bundesstraße musste zeit- und teilweise gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro.