Pläne für neues Unternehmen liegen auf Eis

Der Bau der geplanten Solarfabrik an der Leipziger Straße in Röhrsdorf verzögert sich.

Wie die Stadtverwaltung auf Nachfrage von SACHSEN FERNSEHEN bestätigte, sei die Veränderung gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan eine Folge der Finanzkrise. So zumindest verlautete es so von Seiten der CTS Tandem Solar GmbH. Das Unternehmen müsse zunächst mit seinen Projektpartnern innerhalb der Solarbranche erneute Preisverhandlungen führen. Man halte aber weiter an dem Projekt fest.

Ursprünglich war vorgesehen, dass die Stadt Chemnitz im September mit den Erschließungsarbeiten für das Gewerbegebiet an der Leipziger Straße beginnt. Dieser nächste Schritt wird nun so lange ausgesetzt, bis der Investor die für die Realisierung seines Projekts notwendigen Voraussetzungen geschaffen hat, heißt es von Seiten der Stadt weiter.

Die CTS Tandem Solar GmbH will in Chemnitz eine neue Produktionsstätte zur Herstellung von Dünnschicht-Solarmodulen errichten. Die Investitionssumme liegt bei 125 Millionen Euro.

Drehscheibe Chemnitz verpasst? Hier finden Sie das Drehscheibe-Videoarchiv

Sie suchen eine bestimmte Nachricht? Schauen Sie in das SACHSEN FERNSEHEN Nachrichten-Archiv!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar