Plagwitz: Diebe hatten leichtes Spiel

Mehrere Gegenstände wurden in der Nacht zum Mittwoch in einer Plagwitzer Wohnung entwendet – die Wohnungstür war nicht abgeschlossen. +++

Gegen 02:20 Uhr  wurde die 26-jährige Mieterin einer Wohnung in der Nacht wach und hörte Geräusche im Flur. Sie verhielt sich absolut still und sah auch, dass der oder die Täter vermutlich mit einer Taschenlampe in die Zimmer leuchteten, aber nicht ins Schlafzimmer. Nach wenigen Minuten hörte sie, dass der oder die Täter die Wohnung wieder verließen. Daraufhin begab sich die Mieterin in den Flur und stellte fest, dass folgende Gegenstände entwendet wurden: ein weißes Rennrad mit auffälligen hellblauen Felgen aus dem Wohnzimmer, ein Tablet PC „LG-Nexus 10Z“; ein schwarzer „Eastpak“ Rucksack, eine schwarze Handtasche „Longchamp“, eine grüne Geldbörse mit verschiedenen Kredit- und EC-Karten sowie ein Autoschlüssel. Die eintreffenden Polizeibeamten führten die entsprechenden polizeilichen Maßnahmen durch. Dabei mussten sie feststellen, dass die Wohnungstür der Geschädigten nicht verschlossen, sondern nur eingeklinkt war. Das erleichterte natürlich dem oder den Täter(n) die „Arbeit“. An dieser Stelle weist die Polizei noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Eigentum auch verpflichtet und die Bürgerinnen und Bürger es den Dieben nicht so leicht machen sollten. Tipps und Tricks finden sie im Internet der Polizeidirektion Leipzig unter dem Link „Prävention“, Polizeiliche Beratungsstelle (Vorbeugung von Wohnungseinbrüchen).