Plagwitz: Streit um Parklücke endet in Schlägerei

Noch während sich Mittwochabend zwei Männer um eine Parklücke stritten, kam es gegen 22:23 Uhr zu einem Verkehrsunfall, teilte die Polizei mit.

Ein 39-Jähriger wollte seinen Golf am rechten Straßenrand der Nonnenstraße parken und fuhr deshalb an einem in zweiter Reihe haltenden Polo vorbei. Anschließend setzte er rückwärts in eine frei gewordene Parklücke, aus der kurz zuvor ein 27-Jähriger sein Mofa heraus geschoben hatte. Vermutlich wollte dieser an der Stelle laut Polizeiinformationen seinen Polo parken.

Durch den 39-Jährigen fühlte sich nun der Polo-Fahrer um „seinen“ Parkplatz betrogen und riss die Fahrertür des Golffahreres auf und schrie ihn an. Doch der Golf-Fahrer fühlte sich laut Polizeiaussagen im Recht und forderte den Wütenden auf, die Fahrertür zu schließen.

Der 27-Jährige wurde so wütend über die Situation, dass er dem Golffahrer ins Gesicht schlug und seitlich in den Bauch trat. Durch die Attacke auf den 39-Jährigen, konnte der sich nicht mehr auf seinen Wagen konzentrieren, er ließ die Bremse los und der Golf rollte rückwärts gegen einen Opel und dessen amtliches Kennzeichen beschädigt wurde.

Der Golf-Fahrer erlitt durch die Attacke des 27-Jährigen Schmerzen im Brust- und Bauchbereich, teilten die Beamten mit.

Jetzt ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.