Plagwitz: Überfall auf Lottogeschäft

Eine Summe in vierstelliger Höhe erbeuteten zwei Maskierte am Montagabend im Stadtteil Plagwitz.

Gegen 18.35 Uhr betraten zwei dunkel gekleidete Personen das kleine Geschäft an der Zschocherschen Straße. Zu diesem Zeitpunkt war keine Kundschaft im Laden und die Angestellte (46) zählte das Geld in der Kasse. Einer der beiden Täter begab sich laut Polizeiangaben zielgerichtet zum Verkaufstresen und drohte der 46-Jährigen mit einem Messer.

Während dieser sich dann an der Kasse zu schaffen machte und sich die Tageseinnahmen einsteckte, durchwühlte sein Komplize die Handtasche der Angestellten im Aufenthaltsraum. Als sich beide reichlich mit Bargeld eingedeckt hatten, flüchteten sie. Zuvor ließen sie sich noch das Geschäftstelefon von der völlig geschockten, aber zum Glück unverletzt gebliebenen Frau geben. Die 46-Jährige alarmierte wenig später die Polizei.

Die beiden etwa 20 bis 25 Jahre alten Täter konnte sie wie folgt beschreiben:

1. Täter:

männlich, ca. 160 cm bis 165 cm groß, kräftige Gestalt, schwarze Bundjacke, schwarze Jeans, schwarze Strickmaske mit Sehschlitzen, schwarze Sonnenbrille, schwarze Fleece-Handschuhe, sprach sächsischen Dialekt

2. Täter:

vermutlich weiblich, ca. 180 cm groß, sehr schlank, schwarze Jacke und Hose, schwarze Strickmaske mit Sehschlitzen und schwarze Sonnenbrille

Hinweise zu den gesuchten Tätern nimmt die Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel.: 0341 966 42234 entgegen. 

Ob diese Tat zur Reihe weiterer Überfälle auf Lotto-Geschäfte in der Vergangenheit gehört, wird von der Leipziger Polizei überprüft.