Plan für Eisschnelllaufbahn steht

Chemnitz- Die Eisschnelllaufbahn im Chemnitzer Küchwald soll erneuert werden. 1973 wurde die 400-Meter Strecke eingeweiht und benötigt dringend eine Renovierung, um neben dem Leistungssport auch den Freizeitsport des Eissportzentrums zu gewährleisten.

Auf eine Ratsanfrage der Fraktionen CDU und FDP bestätigte Baubürgermeister Michael Stötzer den Neubau. Allerdings muss das Vorhaben aufgrund von finanziellen Mitteln in zwei Bauabschnitte geteilt werden. Im ersten Abschnitt soll die Eisschnelllauffläche sowie die Innenfläche erneuert werden. Im zweiten Schritt soll die Bahn dann mit einer Teilüberdachung abgedeckt werden. Für rund neun Millionen Euro soll die Bahn dann in neuem Glanz erstrahlen. Einziger Wehrmutstropfen: Der geplante Baustart verschiebt sich um ein Jahr von 2019 auf März 2020.

Aktuell wird damit begonnen, die Eisfläche für die kommenden Monate und alle Kufenfreunde bereit zu machen. Auch wenn sich das Wetter noch wenig winterlich präsentiert. Trotzdem startet am 21. Oktober die offizielle Saison auf der Eisschnelllaufbahn.