Planenschlitzer im großen Stil unterwegs

Dresden - In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch haben Unbekannte an 27 Lkw in Dresden-Übigau, Radeburg und Wilsdruff die Planen aufgeschlitzt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Auf einem Autohof an der Washingtonstraße in Dresden hatten die Unbekannten die Planen an 12 parkenden Lkw zerschnitten und offenbar nach der Ladung gesehen. Von einem Sattelauflieger stahlen sie anschließend 76 Computermonitore im Wert rund 50.000 Euro. An den anderen Fahrzeugen entstand wohl nur Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Auf dem Parkplatz "Am Finkenberg" an der Autobahn 13, Berlin-Dresden hatte ein Lkw-Fahrer gegen 4 Uhr ein Ruckeln von seiner Ladefläche bemerkt. Anschließend stellte er fest, dass Unbekannte die Plane zerschnitten und mehrere Kartons der Ladung herausgestellt hatten. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Auf dem Parkplatz waren zudem die Planen von zehn weiteren Fahrzeugen zerschlitzt worden. Schadensangaben stehen noch aus. An weiteren vier Lkw, die an der Autobahnraststätte Dresdner Tor (Autobahn 4, Eisenach-Dresden) abgestellt waren, wurden ebenfalls die Planen zerschnitten. Bisher liegen keine Erkenntnisse zu entwendeter Ladung vor.

Zeugen, die im Zusammenhang mit den Taten verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei zu melden.