Platz für Porta-Möbelhaus: Messehallen-Abriss in Leipzig in vollem Gange

Lange war es still auf dem alten Messegelände, der Abriss von sechs Hallen war eigentlich für das Frühjahr 2012 geplant, getan hatte sich allerdings nichts. Nun reißen die Bagger aber doch, um Platz für ein Mödelhaus zu machen. +++

Die Geschichte hinter den Arbeiten ist lang. Für rund 70 Millionen Euro hatte Porta die Hallen erworben und wollte schon vor mehr als einem Jahr mit dem Bau beginnen. Doch aufgrund von Denkmalschutzbestimmungen und damals noch laufender Mietverträge verzögerte sich der nun erfolgende Abriss erheblich.

Ab sofort rotieren die Baggerschaufeln aber kräftig, um Platz zu schaffen. Die Hallen 1 bis 6 werden komplett abgerissen, lediglich der Portikus der Halle 2 bleibt erhalten. Bereits schon im nächsten Jahr sollen dann die Bauarbeiten am viergeschossigen Möbelhaus sowie einem großen Parkhaus beginnen.