Plauen: 1,85 kg Marihuana gefunden

Die Plauener Kripo hat am Donnerstag bei einer Wohnungsdurchsuchung in der Rähnisstraße eine aus sechs Cannabispflanzen bestehende sog. Indoor-Plantage und weiteres Pflanzenmaterial mit einem Gesamtgewicht von 1,85 kg gefunden.

Der 31-jährige Wohnungsinhaber gab sich geständig und ließ sich gegenüber den Beamten auch dahingehend ein, mit den Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft anordnete.

Die Polizei war durch einen Hinweis aus der Bevölkerung zur regen Begängnis in der Wohnung des Plaueners auf den mutmaßlichen Drogenhandel aufmerksam geworden. Der Verdacht hat sich mit dem Durchsuchungsergebnis als begründet erwiesen. Die Ermittlungen dauern an.