Plauen: Mädchen in Eis eingebrochen

In Plauen ist am Donnerstagmittag eine 13-Jährige ins Eis eingebrochen.

Polizei und Feuerwehr sind am Donnerstagmittag in die Georg-Benjamin-Straße gerufen worden.
 
Dort war eine 13-Jährige auf einem Teich ins Eis eingebrochen. Das Mädchen war über das dünne Eis gelaufen und etwa sechs Meter vor dem Ufer eingebrochen.

Aufmerksame Bürger alarmierten die Feuerwehr. Mit neun Kameraden kam diese zum Einsatz und rettete das Mädchen mit einer Multifunktionsleiter und Sicherungsseilen.

Nach Angaben von Feuerwehr und Polizei wurde die 13-Jährige mit Unterkühlungen in ein Krankenhaus gebracht.

Eisflächen sollten selbst bei den aktuell sehr kalten Temperaturen gemieden werden und vor allem Kinder sollten in der Nähe von größeren Teichen oder Seen aufmerksam beobachtet werden.