Plauen soll Gesundheitszentrum erhalten

Plauen- In Plauen soll auf der Neundorfer Straße ein Gesundheitszentrum entstehen. Dieses soll die medizinische Leistungskapazität in Plauen deutlich erhöhen. Dafür plant die Poliklinik Chemnitz eine Investition von 16,4 Millionen Euro und richtet im Erdgeschoss ein Strahlentherapiezentrum mit modernster Technik ein. Im Zuge dessen werden extra zwei Strahlenschutzräume errichtet. Wie Oberbürgermeister Steffen Zenner mitteilte, sei dies ein Meilenstein für die Stadt Plauen, da Krebspatienten dadurch nicht mehr nach Hof oder Zwickau zur Therapie fahren müssen. Der Bau des Gesundheitszentrums solle bereits im Frühjahr 2022 beginnen und bereits 2024 beendet sein.