Plauen: zukünftige Spitzenprinzessinnen besuchen exklusives „Spitzenseminar“

Plauen- Nach der Vorauswahl der Bewerberinnen zur Wahl der 10. Spitzenprinzessin, erhielten die Kandidatinnen am Freitag einen Einblick in die Fertigung der Plauener Spitze. So unter anderem in der Schaustickerei.

 

Mit dieser ist es gelungen, einen einzigartigen und authentischen Stickerei-Standort zu erhalten. Wenn die historischen Stickmaschinen zu arbeiten beginnen, wird die Arbeitswelt der Sticker vor 100 Jahren erlebbar. Damals waren viele fleißige Hände notwendig, damit Erzeugnisse aus Plauener Spitze entstehen konnten – sie haben Plauen und ihre Stickerei-Industrie weltbekannt gemacht. Diese für Plauen so bedeutende Zeit sowie ihre Menschen werden in der Museumsfabrik wieder lebendig. Die Wahl zur Plauener Spitzenprinzessin soll am dritten Juliwochenende stattfinden.