Plauener Zöllner stellen 900 Tabletten Anabolika sicher

In der Nacht zum Mittwoch zogen Zöllner einen auf der A 72 in Richtung Hof fahrenden polnischen PKW aus dem fließenden Verkehr und kontrollierten diesen.

Bei der Zollkontrolle stellten sie im Handschuhfach 900 Tabletten Methandienone, ein anaboles Steroid, fest. Gegen den Fahrer des PKW, ein 28-jähriger Pole, wurde das Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts des Bannbruchs in Verbindung mit einem Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz eingeleitet.

Bisher konnte nicht geklärt werden, zu welchem Zweck der 28-jährige Pole diese Tabletten nach Deutschland einführte.

Laut Arzneimittelgesetz dürfen Fertigarzneimittel von Privatpersonen im Reiseverkehr nur in einer Menge, die üblicherweise dem Gebrauch oder Verbrauch während der Reise angemessen ist, in die Bundesrepublik Deutschland verbracht werden.

Als üblicher persönlicher Bedarf ist in der Regel ein Bedarf von maximal 3 Monaten, unter Berücksichtigung der Dosierungsempfehlung, anzusehen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar