Play me Casting Halbfinale

Es ist der Traum vieler junger Künstler: einmal auf den Brettern zu stehen, die die Welt bedeuten.

Die Chemnitzer Theaterproduktion „Play me“ lässt diesen Traum für einige Talente bald in Erfüllung gehen. Denn die Siegern eines Castings werden zur Premiere des Musicals im September mit von der Partie sein. Gestern abend sind 10 Anwärter auf eine Rolle ihrem Ziel bereits einen entscheidenden Schritt näher gekommen.

Sie haben es geschafft – so sehen die Gewinner des 1. Halbfinales aus. Für die 10 jungen Künstler könnte schon bald ein Traum wahr werden, denn sie haben sich für das Finale qualifiziert.

Insgesamt standen 17 junge Talente gestern Abend im Scheinwerferlicht des Opernhauses. Hier stellten sie sich mit ihren Darbietungen nicht nur der Jury des Castings, bewertet wurden sie auch vom Publikum im Saal und via Internet.

Überhaupt spielt das Netz bei der Produktion von „Play me“ eine besondere Rolle, denn alle Bewerber mussten zu Beginn des Castings ein Video einreichen.

Interview: Michael Heinicke – Regisseur „Play me“

Über mehrere Abstimmungsstufen wurden die 40 Halbfinalisten ermittelt, die sich nun in zwei Runden erneut der Wertung stellen müssen. Am Ende bleiben 10 junge Talente, die eine Rolle in der Chemnitzer Theaterproduktion gewinnen.

Interview: Michael Heinicke – Regisseur „Play me“

Für das Chemnitzer Theater war diese Art der Talentsuche via Internet eine Premiere, eine erfolgreiche. Und dennoch waren sich die Verantwortlichen durchaus der Tatsache bewusst, dass das weltweite Netz nicht nur viele Möglichkeiten, sondern auch Risiken birgt.

Interview: Michael Heinicke – Regisseur „Play me“

Während sich die 10 Gewinner des gestrigen Abends auf das Finale vorbereiten, müssen sich ihre übrigen Konkurrenten erst noch beweisen – Mittwochabend 19.00 Uhr im 2. Halbfinale.

Die endgültige Entscheidung, wer eine der 10 Rollen im Musical „Play me“ erhält fällt dann am Sonntag. 17.00 Uhr beginnt das Finale.