PlayMe Musical

Es ist der Traum vieler musikbegeisterter Menschen: Einmal in einem echten Musical mitspielen.

Dieser Traum geht für 10 Talente bald in Erfüllung, denn sie bewerben sich im Internet für eine Rolle im Musical „PlayMe“. Dessen Deutschland-Premiere findet im September im Opernhaus Chemnitz statt.

Deshalb gibt es auch aussichtsreiche Gesangstalente aus Chemnitz, die sich für das Musical beworben haben.

Es ist ein besonderes Musical – mit einer besonderen Rollenauswahl. Seit Anfang des Jahres konnten sich Hobbysänger und -sängerinnen für das Musical „PlayMe“ bewerben – via Internet.
Dabei entscheiden die Internetnutzer welcher Bewerber die nächste Runde erreicht.

Eine der Kandidatinnen ist die 21-jährige Stefanie Klein. Sie studiert an der TU Chemnitz Soziologie im 4. Semester und hat sich ganz spontan für eine Rolle beworben. Mit ihrem Video hat sie es nun die zweite Runde des Internet-Castings geschafft. 

Interview: Stefanie Klein

Heute nun startet die zweite Runde des Internet-Castings. Dabei treten je zwei Kandidaten mit ihrem Video gegeneinander an. Dabei geht es auch für die Chemnitzerin Johanna Ranft um den Einzug in die nächste Phase des Wettbewerbs. Die 18-Jährige erhält ihre Gesangsausbildung in der Chemnitzer Musikschule.

Interview: Johanna Ranft

Sollten die beiden Chemnitzerinnen die Duell-Runde überstehen, werden sie das Halbfinale des Castings am 11. und 13. Juni live vor Saal- und Internetpublikum im Chemnitzer Opernhaus bestreiten. Doch auch das Musical selbst widmet sich intensiv dem Thema „Casting“ mit seinen Licht- und Schattenseiten. 

Interview: Michael Heinicke – Operndirektor und Jurymitglied

Bis zum 11. Mai laufen die Duelle auf der Internetplattform des Musicals unter www.playmeon.de . Der Traum einer Musicalrolle soll dann auch für Stefanie Klein weitergehen. 

Interview: Stefanie Klein

Wer immer am Ende das Rennen um die begehrten Rollen macht, wird am 22. September im Chemnitzer Opernhaus auf der Bühne stehen. Denn dann steigt die Deutschlandpremiere von „PlayMe“ – ein musikalischer Wettstreit, bei dem das Publikum die Fäden in der Hand hält.