Podium zum Chemnitzer Friedenstag

Chemnitz- Am Freitagabend lädt die Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag zu einem Podium unter dem Titel „ARGUMENTE“ ein.

2019 jährt sich der Beginn des 2. Weltkrieges. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag wollen an die Geschichte erinnern und mahnen: Nie wieder Krieg! Kriege sind sinnlos und lösen die Konflikte nicht. Wir müssen uns ins Gedächtnis rufen, wie es zu den Weltkriegen kam und dass wir auch heute noch weit davon entfernt sind sagen zu können: Von Deutschland geht kein Krieg mehr aus.

Aus diesem Anlass treffen sich Vertreter aus 3 Generationen, um über Krieg, Frieden und Vernunft zu diskutieren.

Dieter-Gerhardt Worm wurde 1930 geboren und erlebte als Kind und Jugendlicher den 2. Weltkrieg hautnah. Fast 20 Jahre lang leitet er als Generalmusikdirektor die Robert-Schumann-Philharmonie in Chemnitz. Bereits seit vielen Jahren engagiert er sich in der jüdischen Gemeinde Chemnitz.

Stefan Tschök, geboren 1957, ist Autor , Kulturbotschaftler und Pressesprecher der CVAG, Er hat einen ganz eigenen Blick auf die Stadt und die aktuellen Auseinandersetzungen.

Falco Kraus, geboren 1982 in Karl-Marx-Stadt, verkörpert das Lebensgefühl der jungen Leute in Chemnitz. Als Mitbegründer der Veranstaltungsreihe Beatconnect und im Chemnitzer Verein für Kunst und Kultur Spinnerei e.V. sucht er die Verbindung zwischen Mensch und Musik.

Start ist um 19 Uhr auf der kleinen Bühne im Schauspielhaus. Der Eintritt ist frei.