Poetisch durch die Gesellschaftsthemen

Es ist schon fast zur Tradition geworden, das sich einmal im Monat Menschen aus ganz Deutschland zum Poetry Slam im Weltecho Chemnitz treffen.

So auch wieder am vergangenen Freitag.

Vor ausverkauftem Haus hat Moderator Gerrard Schueft vom „Halternativ“ Verein in Halle, die Slamer durch den Abend begleitet. Poetisch geslamt wird hierbei über so beinahe alle Themen der Gesellschaft.

Beginnend von der „Salatisierung des Abendbrotes“ durch Veganismus,
über die Korrektur der grammatikalischen Ausdrucksweise der besorgten Bürger, bis hin zu terroristischen Kindergartenkindern.

Wer am Ende weiter kommt, entscheidet das Publikum durch Applaus und dem Hochhalten von Punktetafeln.

Am Ende standen sich Gesine Schäfer aus Dresden und Laander Karuso aus Magdeburg im Finale gegenüber, wobei Gesine Schäfer mit einen knappen Vorsprung den Sieg für sich einfuhr.

Der nächste Poetry Slam findet wieder am 11. Dezember im Weltecho Chemnitz statt.

SACHSEN FERNSEHEN zeigt Teil 1 des Poetry Slams vom 20. November am kommenden Samstag und Teil 2 am  5. Dezember jeweils um 21.00 Uhr.