Pokal geht zum dritten Mal nach Wolgograd

Beim 16. Internationalen Chemnitzer Boxturnier haben am Wochenende 56 Faustkämpfer aus sieben Ländern erstklassigen Sport im Ring geboten.

Dabei holte sich in der Sporthalle am Schlossteich in diesem Jahr erneut Wolgograd den Pokal der Stadt Chemnitz. Das war bereits das dritte Mal in Folge. In der Pokalwertung sicherten sich die Männer aus der russischen Partnerstadt 16 Punkte, vor Sachsen mir 12 Punkten und Manchester mit 9 Zählern. Nach Angaben des Veranstalters war das Turnier sportlich sehr wertvoll. Bester Techniker wurde der deutsche Vizemeister Robin Zipper vom BC Chemniz 94.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar