Politiker zu Besuch im Deutschen BiomasseForschungsZentrum

Bei der Erforschung erneuerbarer Energien ist Leipzig ein wichtiger Standort. Hier wird auf Biomasse gesetzt. Der Bundestagsabgeordnete Thomas Feist, Wissenschaftsministerin von Schorlemer und Umweltminister Frank Kupfer wollten die Prozesse genauer kennen lernen. +++

Das Deutsche BiomasseForschungsZentrum sowie das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung öffneten am Vormittag ihre Tore für Sachsens Politiker. Geladen waren die Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer und Umweltminister Frank Kupfer.

Auf einem Rundgang konnten sich die Mandatsträger über die Arbeit der Einrichtungen informieren.

Interview: Frank Scholwin, Deutsches BioMasseForschungsZentrum

Organisiert hatte die Führung der Leipziger Bundestagsabgeordnete Thomas Feist. Er und seine Kollegen aus dem Landtag versprechen sich von der Forschungsarbeit Vorteile für den Wirtschaftsstandort Leipzig.

Interview: Thomas Feist, CDU, Mitglied des Bundestages